Was verbindet Secabo und Motorsport?

Im Rahmen eines internationalen Design Wettbewerbs bauen engagierten Studenten der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg als BRS Motorsport einen Elektro Rennwagen, in dem die aktuellsten Technologien zum Einsatz kommen und nach anerkannten Ingenieur Methoden entwickelt wird. Neben leistungsfähigen technischen Komponenten gehört natürlich auch eine professionelle Folierung und Logos der Sponsoren zu einem erfolgreichen Rennwagen. Und da kommen wir von YOW! ins Spiel. Lesen Sie hier den Artikel und Impressionen der Studenten:

„Bei der Suche nach optimalen Ergebnissen schränken wir uns ungerne ein und vergleichen verschiedene Lösungen. Aus diesem Grund hatten wir den Wunsch, so wie andere Komponenten am Auto, auch die Folienschnitte selber zu erstellen und unseren Boliden selbst zu bekleben. Allerdings sind wir natürlich keine Experten auf dem Gebiet der Werbetechnik, weshalb wir auf eine kompetente Beratung und gut funktionierende Produkte angewiesen waren. Außerdem wollten wir mit einer Firma zusammen arbeiten, die genauso wie wir, ihre Produkte selber entwickelt. So entstand eine Kooperation mit Secabo.

In der Folierungstechnik existiert eine Vielzahl an Schneideplottern und Medien für die unterschiedlichsten Anwendungen. Nach einer Beschreibung unserer Vorhaben konnte uns zuerst YOW! Onlineshop bei der Auswahl der passenden Produkte genau über die verschiedenen Anforderungen in unserem Bereich beraten, informierte uns über Schwierigkeiten und verriet uns wertvolle Tipps. Somit fiel die Wahl auf denSecabo Schneideplotter S60 II und UV beständige Folien für anspruchsvolle Bedingungen im Außenbereich. Auf Basis der umfangreichen und sehr hilfreichen Video Tutorials und der Bedienungsanleitung konnten wir uns schnell einarbeiten. So hatten wir schon nach wenigen Probeplots den Anpressdruck und die Schnitttiefe sehr gut eingestellt.

Da wir viele Komponenten in dem Rennwagen eigenständig entwickeln, sind wir gewohnt, dass bei der Verwendung von Prototypen oftmals unvorhergesehene Fehler auftauchen und Kinderkrankheiten behoben werden müssen. Deshalb können wir sehr gut einschätzen wie viel Arbeit in einem serienreifen Produkt steckt. Der Schneideplotter S60 II zeigt sich sehr ausgereift und während der Bedienung erkennt man die zeitintensive Entwicklung und dass viel Erfahrung in das Gerät eingeflossen ist. So konnten wir uns innerhalb kürzester Zeit einarbeiten, sehr produktiv und kreativ arbeiten. Wir konnten von Beginn an am Wesentlichen arbeiten und waren nicht mit Workarounds und anderen Schwierigkeiten beschäftigt, um unsere Ideen umzusetzen.

Mit dem empfohlenen Plotter sind wir nicht nur zufrieden, von einigen technischen Lösungen bzw. Funktionen waren wir sogar sehr angetan. So zum Beispiel die Kompensation des Schleppmesserversatzes und den Einstellmöglichkeiten in diesem Zusammenhang. Damit sind wir in der Lage, auch sehr feine Konturen präzise zu schneiden. Dies ist wiederum nur möglich mit gut geregelten Schneid-Antrieben und wiederholungsgenauer Mechanik, was ein Indiz für die gute Qualität des Produkts ist.

Wirklich gravierende Kritikpunkte zu finden gestaltet sich tatsächlich etwas schwierig. Wenn wir uns auf ganz hohem Niveau beklagen, ist zu erwähnen, dass die Pfeiltasten der Bedienschnittstelle am Plotter für die Startposition sehr gut funktionieren, allerdings nicht so gut für die Einstellung des Anpressdrucks, welcher im Display angezeigt wird. Die Anzeige reagiert etwas verzögert auf das drücken der Tasten, jedoch muss der Anpressdruck für den Schneidkopf nicht oft verstellt werden und er kann auch in der PC Software eingestellt werden. Was etwas mehr auffällt ist, dass der Schneidkopf nach einem Bereichstest nicht auf den Startpunkt zurückfährt, der im Bedienteil eingestellt wurde, sondern lediglich auf den initialen Startpunkt der Software.

Die genannte Kritik betrifft jedoch zusätzliche Features, welche insgesamt die Arbeit doch erheblich erleichtern. Die Einstellung des Startpunkts über die Bedienschnittstelle, der Bereichstest und der Laser zur Ausrichtung der Folie steigern im Wesentlichen die Produktivität und Effizienz, es macht aber auch Spaß damit zu arbeiten. Und würden auch jedem Käufer einen Schneideplotter von Secabo bedenkenlos empfehlen.“

 

Wenn Sie weiterhin das Projekt vom BRS Motorsport verfolgen möchten, ist Facebook die aktuellste Quelle:
> https://www.facebook.com/brsmotorsport/

  

Hier geht es zu den Secabo Schneideplotter im YOW! Shop:
> https://www.y-o-w.com/de/schneideplotter/

Hier geht es zu den YOW! How-to-Videos in Youtube:
> https://www.youtube.com/user/yow85276/videos

Ein Artikel von: stefanieschueller