Um geplottete Schriftzüge, Logos oder Designobjekte gemeinsam und passgenau auf ihren Bestimmungsort zu übertragen, verwendet man ein Übertragungsmedium aus Papier oder Folie. Die Klebkraft dieses Mediums ist geringer als die des eigentlichen Aufklebers. Daher lässt sich die Übertragungsfolie oder das Übertragungspapier nach dem Aufrakeln des Aufklebers auch sehr leicht wieder entfernen.

Die Auswahl an Übertragungsfolien, -papieren, App-Tapes etc. ist sehr groß und vor allem für Einsteiger unüberschaubar.

Wir möchten Ihnen einige Anhaltspunkte geben, welches Übertragungsmedium für welchen Anwendungsfall geeignet ist und worauf man achten sollte.

Übertragungspapier

Übertragungspapiere werden – wie der Name schon sagt – aus Papier hergestellt; sie sind daher nicht transparent. Beim Verkleben von Objekten kann man aus diesem Grund nicht genau sehen, an welcher Stelle die einzelnen Objekte aufgeklebt werden. Es eignet sich somit nur bedingt für filigrane und kleine Objekte.

Die herausragende Eigenschaft des Übertragungspapiers ist seine Wasserdurchlässigkeit. Damit ist es die erste Wahl bei Nassverklebungen – das Wasser kann schneller durch die Poren des Übertragungspapiers verdunsten und der Aufkleber ist sehr schnell trocken und fertig.

Beim Übertragungspapier gibt es verschiedene Arten von Material und Kleber:

  • Übertragungspapier standard Papier
    Das Allroud Tape für die meisten Anwendungsfälle.
  • Übertragungspapier starker Kleber
    Das richtige Material, wenn die zu übertragende Klebefolie auf dem standard Papier Tape nicht ausreichend haftet (z. B. Chromfolien).
  • Übertragungspapier für Versand
    Ein Übertragungspapier mit einem Langzeitkleber. Die lange Haltekraft des Klebers verhindert Falten- und Tunnelbildung auch im aufgerollten Zustand der Aufkleber.
  • Übertragungspapier für Wandtattoos
    Dieses Übertragungstape verfügt über einen nur leicht haftenden Kleber. Damit ist es sehr gut dafür geeignet, geplottete Klebefolien für Wandtattoos oder Malerschablonen auf viele Wanduntergründe temporär aufzukleben. Stärker klebende Übertragungspapiere hinterlassen in der Regel nach dem Abziehen kahle Stellen an den Wänden, weil sie Teile der Farbe mit abziehen. Dieses Übertragungspapier wird auch zum Schutz von Digitaldrucken bei Lagerung oder Versand verwendet.

Übertragungsfolie

Übertragungsfolien sind in aller Regel transparent und bieten daher die Möglichkeit, beim Transfer exakt zu sehen, wo der Aufkleber appliziert wird. Durch ihre geschlossene Oberfläche eignen sich Übertragungsfolien nicht oder nur bedingt für Nassverklebungen.

Auch bei der Übertragungsfolie gibt es verschiedene Arten von Material und Kleber:

  • Übertragungsfolie dünn
    Für die meisten Anwendungsfälle geeignete Übertragungsfolie mit guter Formstabilität.
  • Übertragungsfolie dick
    Mit der dicken Übertragungsfolie lassen sich vor allem große Aufkleber (ab 100cm aufwärts) formstabil applizieren.
  • Übertragungsfolie mit Abdeckpapier
    Bei dieser Übertragungsfolie wird ein leeres Abdeckpapier mitgeliefert – dadurch kann man es hervorragend zur Montage mehrfarbiger Aufkleber aus verschiedenen Einzelfarben verwenden.
  • Übertragungsfolie für Heißtransfer
    Für alle Übertragungsaufgaben in Transferpressen geeignet – vor allem für Strass-Stein-Motive.
  • Übertragungsfolie für selbstklebende Flockfolie
    Mit seiner extrem hohen Klebkraft ist diese Übertragungsfolie für das Applizieren von selbstklebender Flockfolie geeignet. Um die hohe Klebkraft zu erhalten, wird die Klebeschicht von einem Folienträger geschützt, der vor der Anwendung entfernt werden muss.

Die Standardvarianten von Folien- und Papier-Tapes sind neben den gängigen Abmessungen (30,5cm x 100m, 61cm x 100m, 122cm x 100m) auch als handliche Kleinrollen für kleinste Objekte und den mobilen Einsatz erhältlich!

Spender für Übertragungsfolien

Es ist freihändig fast unmöglich, größere Aufkleber mit Übertragungsfolie oder -papier zu überziehen. Zu schnell bilden sich kleine Falten oder Blasen, die den Aufkleber beim Applizieren völlig zerstören können. Daher empfehlen wir dringend, dafür einen Spender zu verwenden, der einfach hinter eine Tischkante geklemmt wird und eine jederzeit gerade Übertragungsfolie spendet – und das unter einer so hohen Spannung, dass auch Aufkleber von mehreren Metern Länge von einer Person einfach und faltenfrei überzogen werden können.

Ein Artikel von: Fabian Franke