Eine beliebte Kreativtechnologie zum Verschönern der eigenen vier Wände sind Wandtattoos. Damit können eine Vielzahl an Motiven mit einem Schneideplotter erstellt und anschließend auf die Wand aufgebracht werden.

 

Folgende Schritte sind notwendig

  • Motiv erstellen: Mit einem Vektorgrafik- oder Schneideprogramm, z.B. Inkscape, CorelDraw oder FlexiStarter kann man sein Motiv erstellen und auf die richtige Größe anpassen. Ein gerne verwendetes Motiv sind Städtenamen, z.B. von den Städten, die man selbst schon besucht hat.

 

  • Das Motiv sollte anschließend auf die gewünschte Größe, die es am Ende auf der Wand haben soll skaliert werden.

  • Folie aussuchen. Im Innenbereich empfiehlt sich immer die Verwendung einer matten Folie um Reflexionen zu vermeiden. Da die Folie hier keiner Witterung ausgesetzt ist empfehlen wir die Ritrama Standard Matt Serie.

 

  • Nun wird das Motiv in die Schneidesoftware übertragen. Diese kann beispielsweise FlexiStarter oder SignCutPro sein. Gerate bei sehr großen Motiven empfiehlt es sich Entgitterrahmen zu setzen um die Schnitte zu segmentieren und das Entgittern zu erleichtern.

  • Nach dem Ausschneiden des Motivs mit einem Schneideplotter muss dieses entgittert werden. Dabei werden überschüssige Folienteile entfernt, so daß nur das eigentliche Motiv auf dem Silikonpapier stehen bleibt. Speziell zum Entgittern gibt es Werkzeug-Sets, die alle nötigen Hiflsmittel wie Pinzetten, Messer und Aufstechwerkzeuge enthalten.

IMG_0916

 

  • Aufbringen des Application Tapes: Nach Abschluss des Entgitterns muss die Übertragungsfolie auf das entgitterte Motiv aufgebracht werden und mit einer Walze festgedrückt werden. Generell empfiehlt sich das Application Tape erst unmittelbar vor der Montage des Motivs zu applizieren.

IMG_0919

  • Zur Montage und richtigen Ausrichtung sehr großer Motive empfiehlt es sich diese mit Application Tape und Silikonpapier erst mit Hilfe von Krepp-Klebeband an der Wand zu montieren und anschließend mit einer Schere in mehrere Segmente zu unterteilen, die das Abziehen des Silikonpapiers von hinten erleichtern.

IMG_0966

  • Das Abziehen des Silikonpapiers erfolgt nun von hinten, wobei die eigentliche Folie am Application Tape haften bleibt. Während des Abziehvorgangs sollte die Folie mit einer weichen Filzrakel an der Wand festgerakelt werden:

IMG_0969 IMG_0970

  • Wenn das gesamte Silikonpapier von der Rückseite abgezogen ist befindet sich das fertige Motiv mitsamt Application Tape auf der Wand. Im letzten Schritt muss nun das Application Tape vorsichtig abgezogen werden:

IMG_0977

IMG_0979

  • Fertig!

IMG_0983

 

Ein Artikel von: Oliver Tiedemann